Praktische Philosophie

Ansprechpartner: Frau Steffens, Frau Nienhuysen

Übersicht der Lerninhalte für das Fach Praktische Philosophie
Praktische Philosophie _Info_.pdf
PDF-Dokument [43.1 KB]
Praktische Philosophie am Gymnasium Leopoldinum Klasse 5-9
Praktische Philosophie _Info_Leo.pdf
PDF-Dokument [42.9 KB]

Was verbirgt sich hinter dem Fach Praktische Philosophie?

 

Was bedeutet überhaupt „Philosophie“?
Wie komme ich dazu?
Und was soll daran praktisch sein??

 

Beschäftigt man sich mit den ersten Fragen, 
so ist man schon mitten drin in einem Teilbereich der Philosophie. 

 

„Ein wunderbares Zeichen dafür, dass der Mensch als solcher ursprünglich philosophiert, sind die Fragen der Kinder. Gar nicht selten hört man aus Kindermund, was dem Sinne nach unmittelbar in die Tiefe des Philosophierens geht.“ Karl Jaspers

 

Epikur sagt: „ Philosophie ist die Tätigkeit in Gedanken und Reden, die ein glückliches Leben schafft.“

 

Kurz könnte man sagen: Im Fach Praktische Philosophie beschäftigt man sich mit all denjenigen Lebensfragen, die sonst überall zu kurz kommen. Eine Übersicht der Unterrichtsinhalte ist hier zu finden: https://www.schulentwicklung.nrw.de/lehrplaene/lehrplannavigator-s-i/gymnasium-g8/index.html (siehe Kernlehrplan Praktische Philosophie)

 

 

Einiges zum Grübeln aber gleich vorweg:

Frau Grün möchte zum Bergsteigen in den Urlaub fahren. Ein paar Tage vor der Abreise bemerkt sie, dass sie ungeplant schwanger geworden ist. Sie fährt sofort ins Krankenhaus, lässt den Embryo entfernen und einfrieren.

Nach dem Urlaub will sie zurückkommen, sich den Embryo wieder einsetzen lassen und dann das Kind austragen.
Wenn alles so läuft wie geplant, ist Frau Grüns Verhalten dann in Ordnung? Und wenn nicht, warum nicht?

 

 

Leider hat das Fach Praktische Philosophie in NRW momentan noch den Status eines Ersatzfaches, denn man erhält nur dann Unterricht im Fach PPL, wenn man nicht am Religionsunterricht teilnimmt.